Bondage Manschetten & Handschellen

Manschetten. Für viele Menschen aller Geschlechter sind Unterwerfung, Einschränkung, sogar Hilflosigkeit ein spannender Bestandteil von Fetischspielen und Fantasy-Rollenspielen. Einige mögen die härteren Polizei- und Militär-Handschellen, während am anderen Ende des Spektrums die kuschelige, flauschige, spielorientierte Version steht. Für diejenigen, die sich noch nicht für die komplizierteren Szenarien von Seilen und ähnlichen Arten von Full-On-Bondage interessieren, bieten wir mit Handschellen eine praktische Alternative. Handschellen schränken in unterschiedlichem Maße die Hände und manchmal auch die Füße der Person ein, die sie trägt. Wenn die Handfesseln hinter dem Rücken getragen werden, dann ist die Vorderseite des Körpers offen, verfügbar und ungeschützt; dies ist ein Zustand, den viele erregend finden. Einige grundlegende Informationen zu Manschetten: Handschellen. Meist aus Metall oder einem harten Material. Man unterscheidet drei Grundtypen: Ketten-Handschellen - zwei Verschlussarmbänder, die durch eine kurze Kette verbunden sind (die traditionelle Handschelle). Gelenk oder starrer, massiver Stab - Zwei Armreife, die entweder eng miteinander verknüpft oder durch einen kurzen "starren" Stab verbunden sind; diese werden von den Polizei-Gruppen / Spielern bevorzugt, da sie die Kontrolle der gefesselten Person durch Halten des Stabes ermöglichen. Handgelenkfesseln. In der Regel aus Leder oder einem ähnlichen synthetischen Material. Diese Handgelenksschellen wirken eher sperrig, wie man es oft in Dungeon-Szenarien sieht. Sie werden meist mit Schnallen verschlossen und durch eine Kette miteinander verbunden. Man kann Sklaven und Unterwürfige sehen, die sie auf Partys und in Clubs tragen - nicht verbunden - eher wie ein Paar Lederarmbänder. Fäustlinge. Bondage Armbänder. Varianten der Handschellen.
Bondage Cuffs

Artikel 1 von 24 bis 87 insgesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 von 24 bis 87 insgesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4